Butterbrezen werden teurer

Nun hat die allgemeine Preisverteuerung von Milchprodukten auch mich
erreicht.  Meine Butterbreze kostet nun
bedauerlicherweise 10 Cent mehr. Die
Bäckereifachverkäuferin meinte Ihr Chef
würde zu dieser Maßnahme durch die allgemein
steigenden Rohkosten gezwungen. Man hat Ihr förmlich
angesehen, dass es Ihr leid tut. Naja, wenn Sie einen immer
frägt ob die Butterbreze gut war, ob man mehr oder weniger
Butter drauf haben möchte oder ob des Butters Konsistenz so
zuträglich war, kann man die Preissteigerung gerne verzeihen.
Ich werde wohl trotzdem die Breze dort kaufen. Schmeckt einfach zuuuuu
lecker ^^ Wer sich mit Butterbrezen nicht so tolle auskennt, vielleicht
eher die nordischen Gesellen kann ja auf butterbreze.de
sein Wissen aufbessern.  :-) Da gibts einen sehr gut
bebilderten Butterbrezenschmierkurs *g*

3 Kommentare

  1. lol – auch nicht schlecht. Wenn man allerdings bedenkt, das man mit einer 250g Butter ca. 50 Brezen buttern kann, halte ich die Preissteigerung für frech argumentiert… ;) – aber ja, Butterbrezen sind toll mmmmmmmhhhh – But Kaffee ist besser..!

    gruß alex

    ps: der Sicherheitscode wurde aber lang in letzter Zeit..

  2. jo, 10 cent sind schon etwas mehr butter…
    aber am besten butterbreze und kaffee ^^ hehe

    jaja der sicherheitscode. kam da doch tatsächlich so ne fiese spambot daher…werd den code schon wieder kürzen…

  3. Isold

    Aah, die Butterbrezenfachverkäuferin. ^^

    Schliess mich Alex da vollends an, 10 Cent ist in Anbetracht dessen echt anmassend. Da hat man wieder mal die Medien genutzt um versteckte Preisaufschläge zu machen. Mal ehrlich, wenn die BBs da plötzlich nicht mehr gekauft würden, dann wär der Preis schnell wieder normal, wenn nicht günstiger. Scheiss Butterbrezenmafia. *gg* Mal ehrlich, mir wäre die Milchprodukteverteuerung gar nicht aufgefallen. ;)

Schreibe einen Kommentar